Ausbildung zur Basic Bonding-Gruppenleiter/in

Die erste Phase der Ausbildung in Emotioneller Erster Hilfe beginnt mit den Basiskursen im Bereich der körperorientierten Bindungsförderung (Basic Bonding). In diesen Basiskursen werden die Auszubildenden in die praktischen und theoretischen Grundlagen der Krisen- und Entwicklungsbegleitung der EEH eingeführt: Grundlagen der bindungsorientierten Gesprächsarbeit; Techniken der bindungsstärkenden Körperarbeit mit Säuglingen und Erwachsenen sowie die Stärkung der elterlichen Feinfühligkeit und Bindungsbereitschaft durch Atem- und Wahrnehmungsübungen.

Basic Bonding ist ein neues Modell der körperorientierten Bindungsförderung, welches speziell in der Gruppenarbeit mit Eltern, Säuglingen und Kleinkindern (von 0-3 Jahren) eingesetzt werden kann. Im Zentrum des Basic Bonding-Modells steht die Unterstützung der elterlichen Bindungsfähigkeit durch respektvolle Körperarbeit, Schulung der körperlichen Selbstwahrnehmung sowie Vermittlung von bindungsrelevantem Wissen über die Entwicklung und Körpersprache der Säuglinge und Kleinkinder.

Nach dieser ersten Ausbildungsphase besteht für die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, mit einer Zertifizierung zum/r Basic Bonding-Gruppenleiter/in abzuschließen. Die Auszubildenden erhalten damit einen freien und kostenfreien Zugang zu einem Info-Paket, in dem sie Anleitungen, Präsentationen und Layouts zur Durchführung und Bewerbung der Basic Bonding-Elternkurse finden.

Die Phase I der EEH-Ausbildung setzt sich wie folgt zusammen:

  • Bindung durch Berührung
    3 Workshops à 3 Tage (9 Tage)
  • Emotionelle Erste Hilfe I
    2 Workshops à 3 Tage (6 Tage)
  • Video-Analyse
    1 Workshop à 3 Tage
  • Gruppe, Bindung und Integration
    1 Workshop à 3 Tage

Gesamtumfang: 21 Tage

Die Module können in dieser Phase einzeln gebucht werden. Wir empfehlen allerdings die oben aufgeführte Abfolge. Die Module können somit kompakt in einem Jahr oder verteilt auf zwei Jahre besucht werden und man muss sich nicht für alle Module auf einmal verpflichten. Es ist möglich, mit EEH1 oder BDB einzusteigen. Diese beiden Kurse sind aber nötig, um die weiteren Kurse zu besuchen.

Zielgruppe

Die Zertifizierung als Basic Bonding LeiterIn richtet sich an Menschen, die im Feld der Frühprävention und Elternbildung tätig sind. Besonders geeignet ist diese Gruppenleiter-Ausbildung für Menschen, die bereits mit Eltern-Kind-Gruppen Erfahrungen gesammelt haben. Weiterhin lassen sich viele Ausbildungsinhalte auch in der individuellen Entwicklungs- und Krisenbegleitung von Eltern und Säuglingen im klinischen und ambulanten Kontext einsetzen. Besonders geeignet ist diese Gruppenleiter-Ausbildung für Menschen, die bereits mit Eltern-Kind-Gruppen Erfahrungen gesammelt haben (z.B. Babymassage-Gruppen, PEKIP-Kurse, DELFI-Kurse o.ä.).

Weiterhin lassen sich viele Ausbildungsinhalte auch in der individuellen Entwicklungs- und Krisenbegleitung von Eltern und Säuglingen im klinischen und ambulanten Kontext einsetzen (z.B. Wochenbett-Begleitungen; Geburtsvorbereitung für Eltern; Still- und Bindungsförderung).

Zertifizierung

Um in die ersten Ausbildungsmodulen einsteigen zu können, muss zuvor ein EEH-Einführungskurs oder ein EEH-Fachtag an einem der verschiedenen Standorte in der Schweiz oder im Ausland besucht werden. Diese einführenden Veranstaltungen sollen die Gelegenheit bieten, um sich einen ersten Überblick über die Inhalte, Einsatzbereiche und Methoden der Emotionellen Ersten Hilfe zu verschaffen.

Um die Zertifizierung nach Abschluss der Phase I zu erhalten, müssen die Auszubildenden im Rahmen des «Videoanalyse-Kurses» eine Videoaufnahme einer körperorientierten Interaktionsbegleitung von Eltern und Baby anfertigen und in der Gruppe vorstellen.

In Phase I müssen zwei Methodentrainings zu den Basis-Modulen besucht. Weiterhin sind 3 Supervisionstunden vorzuweisen (entweder in Einzelsitzungen, Gruppensupervisionen oder Methodentrainings zu erlangen). Es werden 9 Stunden körperpsychotherapeutische Selbsterfahrung verlangt. Empfohlen ist die Teilnahme an einem Workshop «Bindungserfahrungen» (Wurzeln der Bindung, Herz und Bindung, Haut und Bindung, Lehrtherapie mit Thomas Harms) als Einstieg in Erfahrungen mit bindungsbasierter Körperpsychotherapie.


Termine 2017/18

Bindung durch Berührung
26.-28. Januar 2017 / 23.-25. März 2017 / 18.-20. Mai 2017
Emotionelle Erste Hilfe I
22.-24. September 2017 / 15.-17. Januar 2018
Video-Analyse
16.-18. November 2017
Gruppe, Bindung und Integration
12.-14. April 2018


Termine 2018/19

Bindung durch Berührung
01.-03. Februar 2018 / 19.-21. April 2018 / 14.-16. Juni 2018
Emotionelle Erste Hilfe I
24.-26. August 2018 / 14.-16. Januar 2019
Video-Analyse
08.-10. November 2018
Gruppe, Bindung und Integration
29.-31. März 2019


Termine 2019/20

Bindung durch Berührung
14.-16. Februar 2019 / 11.-13. April 2019 / 06.-08. Juni 2019
Emotionelle Erste Hilfe I
22.-24. August 2019 / 28.-30. Oktober 2019
Video-Analyse
16.-18. Januar 2020
Gruppe, Bindung und Integration
23.-25. April 2020


Trainerteam

Thomas Harms / Mechthild Deyringer / Cornelia Reichlin