BINDUNG DURCH BERÜHRUNG (pdf)
Ein Kurs für Eltern mit ihren Babys zur Unterstützung der Eltern-Kind-Bindung

In diesem Kurs erlernen die Eltern wie sie über zarte Berührungen, die sogenannte Schmetterlingsmassage, die Bindung zu ihrem Kind stärken und vertiefen können. Über diese Berührung kommen Eltern und Kind in einen Dialog. Die Feinfühligkeit der Eltern wird geschult und sie lernen so die Signale ihres Kindes besser zu verstehen, wodurch sie gezielter auf die Bedürfnisse ihres Kindes reagieren können. 

Der Kurs fördert die Sicherheit im Umgang mit dem eigenen Kind. Neben den gezielten Berührungssequenzen wird die eigene Körperwahrnehmung der Eltern gestärkt, um damit ihrem Kind einen sicheren Ort mit Halt und Geborgenheit geben zu können. Auch werden Informationen zu Themen der ersten Lebensmonate vermittelt und der Erfahrungsaustausch zwischen den Kursteilnehmern gefördert.

Aus Elementen der Schmetterlingsmassage entwickeln sich «Berührungsgespräche»: Ablauf, Rhythmus, Dosierung und Pausen werden auf das Baby abgestimmt. Bindung durch Berührung arbeitet mit dem Prinzip der «ansteckenden Gesundheit», d.h. die Achtsamkeit und Zentrierung des Behandlers tragen wesentlich zur öffnenden und zugleich stabilisierenden Wirkung der Schmetterlingsberührungen bei.

Termine: Di 22.5., 29.5., 5.6., 12.6., 26.6.2018 (5 Nachmittage)
Zeiten: 14.30 - 16.00 Uhr
Kosten: Fr. 200.– 
Gruppe: max. 6 TeilnehmerInnen mit Babys
Zielgruppe: Mütter/Väter mit Babys zwischen 0-6 Monaten
Kursleitung: Bettina Meyer-Merkelbach


BINDUNG UND AUTONOMIE (pdf)
Ein Kurs für Eltern mit ihren Babys zur Unterstützung der Eltern-Kind-Bindung

Die ersten Schritte des eigenen Kindes in die Autonomie bringen bei vielen Eltern neue Fragen mit sich. In diesem Kurs wird ein sicherer Raum geschaffen, wo Babys und Kleinkinder ihre ersten Erfahrungen in die Selbständigkeit machen können. Die Eltern sind beobachtend dabei, während die Kinder die Gruppe und die Umgebung erkunden und ihre ersten Kontakte zu anderen Kindern knüpfen. Dabei lernen die Eltern wichtige Fähigkeiten ihrer Kinder zu beobachten und unterstützend zu begleiten. 

Die Differenzierung, wann es gut ist sein Kind einfach einmal selbst eine Situation meistern zu lassen und wo es aktive Unterstützung braucht, stärkt das Vertrauen und somit die Beziehung zum eigenen Kind. In einer vertrauten Runde werden die gemachten Erfahrungen ausgetauscht und Fragen besprochen, damit die Eltern ihrem Kind Halt und Sicherheit vermitteln können.

Termine: Di 3.4., 10.4., 17.4., 24.4., und 8.5.2018 (5 Nachmittage)
Zeiten: 15.30 - 17.00 Uhr
Kosten: Fr. 200.– 
Gruppe: max. 6 TeilnehmerInnen mit Babys
Zielgruppe: Mütter/Väter mit Babys zwischen 6-24 Monaten
Kursleitung: Bettina Meyer-Merkelbach